Sprachen

Steven Greenwood

Zurück

Steven Greenwood, geb. 1971 in Sydney (Australien) ist Medienkünstler und Programmierer. Er hat an der University of New South Wales (BA Fine Arts) und an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe (Dipl. Medienkunst) studiert. 

Ausstellungen

bspw. Museum of Sydney, 2000, Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM), Karlsruhe 1999, Museum für Gestaltung, Zürich 1999, Phaeno Science Museum in Wolfsburg, 2005  |  Kritiken und Beiträge zu seinen Arbeiten erschienen u.a. in Art in America, Kunstforum, Leonardo Music Journal, Moderne Kunst - Zugänge zu ihrem Verständnis, Klett, Leipzig, 2001 und dem Net Art Guide, 2001. 

In seinen Werken setzt er sich mit Themen des Erinnerns, des Virtuelle und des Physischen, der Wahrnehmung und der Selbstwahrnehmung auseinander. In den letzten Jahren hat er mit Techniken wie eye tracking und tracing mehrere Arbeiten geschaffen, die mit der Selbstwahrnehmung und dem Rezeptionsprozess von Kunst zum Gegenstand hatten. siehe  www.telesthetic.org

Preise und Stipendien

DAAD-Stipendium, Stipendien der Gesellschaft der Entwicklung der Medienkunst, ZKM und dem der Akademie Schloss Solitude, Stuttgart.

Er ist freier Mitarbeiter des Marktforschungsinstituts eye square (Berlin) und hat sich dort auf tracking Methoden (Blickbewegungen, Personenbewegungen, physiologische Messungen) und deren Repräsentation spezialisiert.

Themenbezogene künstlerische Arbeiten: The Unconscious Eye, 2003, Schloss Solitude Stuttgart 2003, Eye Tracker,  2005, PHAENO - Science Center Wolfsburg, Wolfsburg, Germany

Kontakt

greenwood (at) mapping-museum-experience.com